www.zkf.de

Bundessieger im Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks 2017

Am Samstag, dem 04.11.2017 wurden in Frankfurt die Bundessieger im Praktischen Leistungswettbewerb (PLW) für den Ausbildungsberuf „Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in“ ermittelt. 

Bundessieger in der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik wurde Maximilian Knacker vom Ausbildungsbetrieb EDAG Engineering GmbH aus Fulda (Hessen)

In der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik erzielte Maximilian Nützel vom Ausbildungsbetrieb Zink Nfz-GmbH & Co. KG aus Landsberg am Lech (Bayern) das beste Ergebnis. 

In der „Karosserieinstandhaltung“ waren Karosseriearbeiten an einem Fahrzeugheckblech auszuführen. In der Fachrichtung „Karosserie- und Fahrzeugbautechnik“ wurde vom Prüfungsausschuss die Anfertigung eines Trägers als Prüfungsstück gefordert. Bei den Fertigkeiten kamen neben traditionellen Fügeverfahren, auch moderne Fertigungstechniken sowie die Elektrik/Elektronik zum Einsatz. 

Zur Teilnahme berechtigt waren jeweils die Auszubildenden im Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk, die sich zuvor auf Innungs-, Kammer- und Landesebene als Prüfungsbeste durchgesetzt haben. 

Eine ganz besondere Überraschung hat Firma Mirka Schleifmittel GmbH für die beiden Erstplatzierten Teilnehmer vorbereitet: Die beiden Herren bekommen je eine Schleifbox im Wert von 490 €. Des Weiteren stellt die Vogel Business Media GmbH & Co. KG für alle 12 Landessieger ein Jahresabo der Zeitschrift Fahrzeug + Karosserie in Aussicht. 

Auch der ZKF gratuliert den Siegern ganz herzlich und dankt den Firmen Mirka, Vogel Business Media GmbH & Co. KG und der Stiftung des deutschen Stellmacher- und Karosseriebauerhandwerks für die Unterstützung.

M. Knacker - Bundessieger FR Karosserieinstandhaltungstechnik
M. Nützel - Bundessieger FR Karosserie- u. Fahrzeugbautechnik
Der Leiter der Landesfachschule für Kfz Frankfurt/M., Claus Kapelke (links), mit den Teilnehmern des Leistungswettbewerbs 2017

Treffen des Juniorenkreises in Frankfurt

Der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) veranstaltete vom 26. bis 28. Oktober 2017 rund um Frankfurt am Main das diesjährige Juniorenseminar.

Über 50 Juniorinnen und Junioren der ZKF- Mitgliedsbetriebe besuchten die Firmen Carl Friederichs GmbH, Frankfurt, Berger Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH, Frankfurt, Schweitzer Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH, Groß-Gerau, Karosserie- u. Lackierzentrum Nagel, Offenbach, Schad GmbH Mercedes Benz Oldtimer, Klassikstadt Frankfurt und erhielten wertvolle Tipps für die zukünftige Unternehmensführung.

Im Deutschen Kompetenz Zentrum der Karosserie- und Fahrzeugbauer erhielten die Teilnehmer Vorträge zu den Themenbereichen: Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL), ZKF-Branchenbericht und Instrumente zur Mitarbeitermotivation.

Ein attraktives Rahmenprogramm mit einer Schifffahrt auf dem Main und dem Besuch der Klassikstadt in Frankfurt mit der Besichtigung von historischen Fahrzeugen rundete die Veranstaltung ab.

WorldSkills 2017 in Abu Dhabi: Auszeichnung für deutschen Teilnehmer im Karosseriebau

Bei der Weltmeisterschaften der Berufe in Abu Dhabi hat der deutsche Teilnehmer Mirko Betz (Wettbewerbsberuf: Autobody Repair) mit dem 6. Platz eine beachtliche Leistung erzielt und erhielt die Auszeichnung „Medallion for Excellence“ für das Erreichen der anspruchsvollen 500-Punkte-Marke. Der Teilnehmer stammt aus dem Unternehmen EDAG Engineering GmbH einem Mitgliedsbetrieb des Zentralverbands Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF). In den vergangenen Monaten hatte sich der 21-jährige zusammen mit seinem Coach Vincent Wicker in jeder freien Minute auf die Wettkämpfe vorbereitet.

"Diese Leistungen sind Ansporn für die Ausbildung im deutschen Handwerk und in den innungsmäßig geführten Karosserie- und Lackierfachbetrieben", freute sich Peter Börner, Präsident des Zentralverbands für Karosserie- und Fahrzeugtechnik, mit dem Teilnehmer. Im Namen des ZKF sprach er ihm seine Glückwünsche zu dessen erfolgreichem Abschneiden in Abu Dhabi aus.

Besonderer Dank an Sponsoren

Der Dank des ZKF-Präsidenten gilt auch den Sponsoren, die im Rahmen der WorldSkills die finanzielle und materielle Unterstützung der Teilnehmer übernommen hatten. Mit im Boot waren die Carbon AG und Miracle Europe, Car-O-Liner Deutschland GmbH, Automechanika, EUROGARANT AutoService AG, EDAG Engineering GmbH, VW Nutzfahrzeuge, WS Wieländer + Schill Engineering GmbH & Co. KG, Mirka GmbH, GYS GmbH, Mercedes Benz, Stiftung des deutschen Karosserie- und Stellmacherhandwerks, Vogel Business Media GmbH & Co. KG und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Insgesamt waren bei den diesjährigen Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi knapp 1300 junge Fachkräfte (jünger als 23 Jahre) aus 59 Ländern in 51 Berufs-Disziplinen gegeneinander angetreten. Die nächsten WorldSkills finden 2019 im russischen Kazan statt.

Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaft 2017 Mirko Betz (rechts) mit Coach und Experten Vincent Wicker

ZKF-Imagebroschüre unterstützt Mitgliedergewinnung

Der ZKF hat die Imagebroschüre „Wir sind eine starke Gemeinschaft“ herausgegeben, die sich an Innungen, Landesinnungsverbände und interessierte Unternehmen zwecks einer Mitgliedschaft wendet. Ziel ist es, die Leistungen und die Vorteile einer Interessensgemeinschaft aufzuzeigen.

Die Broschüre gliedert sich im Inhalt in:

·   Information, Ausbildung, Weiterbildung über den Verband und die Organisation

·   Geldwerte Vorteile

·   Technische Beratung

·   Rechtsberatung

·   BWL, Unternehmensführung, Controlling

·   Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

·   Veranstaltungen, Workshops

·   Dienstleistungen

·   Wie werde ich Mitglied?

Exemplare sind gegen Selbstkosten für den Druck pro Stück von 1 € zzgl. Versand und gesetzlicher Mehrwertsteuer beim ZKF abrufbar. Die ZKF-Imagebroschüre ist >hier< einsehbar und >hier< bestellbar.

ZKF-Vorstand neu gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbands Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) am 19. Mai 2017 in Regensburg wurde ZKF-Präsident Peter Börner als Verbandspräsident erneut einstimmig wiedergewählt. Auch seine Vizepräsidenten Claus Evels und Ulrich Schäfer erhielten ebenfalls einstimmig das Vertrauen der Mitglieder. Neu wurde Detlev Thedens als Vizepräsident in den Geschäftsführenden Vorstand gewählt.

In den Engeren Vorstand wurden gewählt: Alice Baker, Thomas Gessner, Ines Hensel, Maximilian Mayrhofer, Jens Kopp, Holger Schmädicke und Klaus Steinforth.

Die Amtsperiode des neu gewählten Geschäftsführenden und Engeren Vorstandes beträgt drei Jahre.

Der neu gewählte ZKF-Vorstand mit ZKF-HGF Thomas Aukamm (v. l. n. r.): Detlev Thedens, Claus Evels, Peter Börner, Ulrich Schäfer, Thomas Gessner, Jens Kopp, Alice Baker, Ines Hensel, Holger Schmädicke und Klaus Steinforth. Auf dem Bild fehlt Maximilian Mayrhofer.

Uwe Heiseler erhielt die goldene ZKF-Ehrennadel mit Brillant

In diesem Jahr wurde auf dem 69. ZKF-Bundesverbandstag 2017 in Regensburg die höchste Auszeichnung an Uwe Heiseler, langjähriger Vizepräsident des ZKF und Obermeister der Landesinnung Mecklenburg-Vorpommern, verliehen.

Uwe Heiseler war langjähriges Mitglied des ZKF-Vorstandes und zugleich Vorsitzender des Ausschusses „Karosserie- und Fahrzeugbau“. In Anbetracht der unzähligen Verdienste sowie seines außerordentlichen Engagements für das Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk verleiht der ZKF ihm die Goldene Ehrenadel mit Brillant.

Der ZKF gratuliert sehr herzlich auch an dieser Stelle und wünscht dem ausgeschiedenen Vizepräsidenten alles Gute bei seinen zahlreichen Plänen und Zielen auch außerhalb des ZKF.

Uwe Heiseler (rechts) erhielt für seine langjährigen Verdienste die goldene ZKF-Ehrennadel mit Brillant. Peter Börner, Claus Evels und Thomas Aukamm (v. l. n. r.) gratulierten sehr herzlich.

ZKF-Jahresschrift 2017

Der ZKF veröffentlicht jedes Jahr zum Bundesverbandstag/ Branchentreff eine Jahresschrift. Sie enthält Grundsatzartikel und Fachbeiträge über die wichtigsten Bereiche des Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerks sowie statistische Kennzahlen der Branche.
Die ZKF-Jahresschrift ist für alle Mitgliedsbetriebe, aber auch für Institutionen und Organisationen aus dem Inland und zunehmend auch aus dem Ausland eine wichtige Informationsquelle.

Die Jahresschrift 2017 ist gegen eine Schutzgebühr von € 5,00 (Mitglieder), € 7,50 (Nicht-Mitglieder) zzgl. Versandkosten formlos in der ZKF-Geschäftsstelle abrufbar.

ZKF-Geschäftsbericht 2016/17

 

Zum ZKF-Bundesverbandstag 2017 wurde auch der ZKF-Geschäftsbericht 2016/17 vorgelegt, in dem der ZKF-Vorstand und die Geschäftsführung schriftlich über die Leistungspalette und die Arbeitsschwerpunkte in Form eines Rechenschaftsberichts der vergangenen zwölf Monate informieren.

Der Geschäftsbericht 2016/17 ist im geschützten Mitgliederbereich unter www.zkf.de “Aktuelle Downloads” nachzulesen. Er kann auch in gedruckter Form von Mitgliedsbetrieben kostenlos in der ZKF-Geschäftsstelle angefordert werden.

Um in den geschützten Mitgliederbereich zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Umsetzungshilfen und Praxistipps für den Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

Umsetzungshilfen und Praxistipps für den Ausbildungsberuf Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) jetzt gemeinsam mit dem ZKF und mit Ausbildungsexperten herausgegeben.

Die Broschüre bietet Ausbildern und Berufsschullehrern eine Hilfestellung bei der Umsetzung des 2014 neu geordneten Ausbildungsberufs Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in. Großen Wert wurde bei den Umsetzungshilfen auf die Praxis gelegt. Anhand vieler Beispiele und Abbildungen wurden u. a. folgende Fragen beantwortet:

- Was ist neu?
- Wie gestaltet sich die Ausbildung im Betrieb?
- Wie gestaltet sich die schulische Ausbildung
- Wie setzt man die Lernfelder um?
- Welche Prüfungsanforderungen müssen erfüllt sein?
- Welche Prüfungsbereiche gibt es?
- Wie sehen Prüfungsbeispiele aus? 

Darüber hinaus werden nützliche Tipps für die Ausbildungspraxis mit entsprechenden Literaturhinweisen und Adressen bereitgestellt. 

Die Umsetzungshilfe „- Ausbildung gestalten - Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker / Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerin“ kann zum Preis von 24,90 € im Buchhandel unter der ISBN Nr.: 978-3-7639-5701-9 oder direkt beim W. Bertelsmann Verlag per Fax (0521-91101-19) bestellt werden.

ZKF-Kampagne „WE WANT YOU!" zur Nachwuchswerbung

Zum 1. August 2014 wurde das Berufsbild des Ausbildungsberufes „Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in“ neu geordnet. In diesem Zusammenhang wurde eine neue, attraktive Werbekampagne erarbeitet, um junge und technisch interessierte Schulabgänger/innen für den Beruf des Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikers zu begeistern. Hierzu hat der ZKF eine Vielzahl neuer Werbemittel erstellt.

 

Homepage und Video „WE WANT YOU!“

Im Mittelpunkt steht eine neue Homepage www.wewantyou.de sowie ein Video-Clip, der in die Web-Seite integriert ist. Damit sollen Schülerinnen und Schüler, die vor der Berufsorientierung stehen, angesprochen werden. Dargestellt werden Tätigkeiten im herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbau.

Die neuen Werbemittel „WE WANT YOU!“ können ZKF-Mitgliedsbetriebe im Online-Shop im geschlossenen Mitgliederbereich bestellen.